Jesus richtet sich auf – und dadurch auch uns!

IMG_6473Das heutige Tagesevangelium zeigt uns Jesus, der nicht verurteilt, aber trotzdem auch mahnt. Er richtet sich auf. Um dem Gegenüber in die Augen zu schauen. Dem, der den anderen gerne verurteilen will. Dem, der sich vergangen und gesündigt hat.

Beiden gilt der Blick: Er soll zur Einsicht führen. Er soll die Liebe und Nähe Gottes sichtbar machen. Dem Verurteilenden, um ihm zu sagen: Gott sieht über das Vergehen hinweg und will, dass der Mensch lebt; indem er auch bereit ist, seinen Fehler einzugestehen und sich zu ändern. Dem, der verurteilt werden soll, um ihm zu sagen: Ich helfe dir, deinen Fehler anzunehmen, zu begreifen und daraus zu lernen.

Uns alle wünschen wir, diesen Blick Gottes zu erfahren und auch so handeln zu können. Die Worte Jesu mögen uns begleiten: „Er richtete sich auf und sagte zu ihr: Frau, wo sind sie geblieben? Hat dich keiner verurteilt? Sie antwortete: Keiner, Herr. Da sagte Jesus zu ihr: Auch ich verurteile dich nicht. Geh und sündige von jetzt an nicht mehr!“ (Joh 8,10-11).

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Übertragung der Gottesdienste

Tut uns leid, dass die Übertragung des Gottesdienstes heute nicht geklappt hat. Die Wlan-Verbindung wurde unterbrochen. Ich habe sie jetzt verstärkt und hoffe, dass wir am morgen wieder alles übertragen können.
Auch auf Youtube werden wir live übertragen: Hier der Link dazu – https://www.youtube.com/channel/UC3K6zsa9HdZ6NMBfFOIv2EQ

Ich bitte aber immer um Verständnis, sollte es nicht klappen.

Wir werden versuchen, alle Gottesdienste live oder aufgezeichnet zu übertragen. Dabei hoffen, dass die Technik mitspielt: Auch wenn es nicht immer gelingt, die Verbindung über das Gebet kann und wird nicht unterbrochen werden!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Handauflegung

Handauflegung KS-1Montag der 5. Fastenwoche:

Die Texte der Krankensalbung enthalten viele Worte der Hoffnung, der Aufmunterung, der Bestärkung, des Zuspruchs und der Einladung, Gott zu vertrauen.

Ein erstes Zeichen dieser Nähe Gottes ist die Bitte um Vergebung und die Handauflegung: Die Handauflegung ist Ausdruck für Geborgenheit und Schutz. Nichts soll uns, im wahrsten Sinn des Wortes, auf den Kopf fallen. Gott ist bei uns.

Die Handauflegung ist auch eine zutiefst menschliche Geste: Der Kranke oder auch der im Sterben Liegende spürt, nicht allein zu sein. Jemand steht ihm/ihr zur Seite. Als Menschen können wir natürlich nur bedingt Leid und Krankheit mittragen oder Angst und Sorge nehmen. Was wir nicht können, das vollbringt Gott. In der Taufe hat er uns das Versprechen gegeben, immer mit uns zu gehen und nicht von unserer Seite zu weichen. Das wollen wir in der Krankensalbung zum Ausdruck bringen.

Wann und warum fühle ich mich einsam? Habe ich jemanden, dem ich mich anvertrauen kann? Nehme ich geistliche Begleitung in Anspruch? Habe ich vorgesorgt, was passieren soll, wenn ich schwer krank bin oder im Sterben liege?

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Link zu Youtube

5. Fastensonntag 2020Hier der Link zum heutigen Gottesdienst!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

5. Fastensonntag: Messfeier per Livestream

Wir haben es geschafft: Unser erster Gottesdienst per livestream. Zwar nur über Facebook, da bei Youtube 1.000 Abonnenten notwendig sind. Wir werden versuchen, das Video auch so online zu stellen, dass ihr mit uns feiern könnt.

Bitte folgendes beachten: Die Kirche ist immer offen, außer am Samstag Abend und Sonntag Vormittag, da wir die Messe in der Kirche feiern und leider niemand anwesend sein darf.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen