Unser neuer Kaplan und Mitbruder P. Tomasz stellt sich vor

P. Tomasz Zegan (OFMConv)

Ich wurde am 26. Januar 1970 in Sosnowiec, einer großen Industriestadt in Südpolen, geboren, wo ich gemeinsam mit meinen Eltern und meinem älteren Bruder meine Kindheit und Jugend verbracht habe. In Sosnowiec besuchte ich die Volksschule und danach, in den Jahren 1985-1989, die Berufsschule, die ich im Juni 1989 mit der Matura abschloss. Danach arbeitete ich ein Jahr in meinem erlernten Beruf als Kellner.

Im September 1990 entschloss ich mich, in den Minoritenorden einzutreten. Das Noviziat, d.h. das Probejahr, verbrachte ich in Kalwaria Pacławska, einem kleinen Dort (ca. 100 Einwohner) 3 Kilometer von der ukrainischen Grenze entfernt. In dieser Zeit hatte ich die Möglichkeit, das Ordensleben und die franziskanische Spiritualität besser kennen zu lernen.

Nach Ablegen der Profess, begann ich im Oktober 1991 an der Theologischen Hochschule der Minoriten in Krakau das Studium der Katholischen Theologie. Nach drei Studienjahren in Krakau kam ich nach Wien, wo ich nach einem einjährigen Deutschkurs mein Studium an der Theologischen Fakultät fortsetzte.

Am 2. Juni 2001 wurde ich in Krakau zum Diakon geweiht. Das darauffolgende Jahr verbrachte ich in Wien, wo ich in unserer Ordenspfarre, der Pfarre Alservorstadt, mein Diakonatspraktikum absolviert habe. Gemeinsam mit P. Bernhard Lang wurde ich am 7. September 2002 durch die Handauflegung von Weihbischof Dr. Helmut Krätzl zum Priester geweiht.

Nach der Priesterweihe wurde ich unserem Konvent Asparn an der Zaya zugeteilt, wo ich in den Pfarren Asparn an der Zaya, Michelstetten und Wenzersdorf als Kaplan wirkte. Von 2007 bis 2009 war ich in Ratingen (Deutschland) als Pfarrvikar tätig. Im Jahre 2009 kam ich zurück nach Österreich in die mir schon bekannten Ordenspfarren in Niederösterreich.

Von September 2016 bis August 2020, war ich in Graz in unserer Minoritenpfarre Mariahilfe als Kaplan tätig und als Guardian für die Gemeinschaft verantwortlich.

Seit 1. September 2020 bin ich nun hier in Neunkirchen. Ich freue mich auf die verschiedenen Aufgaben, auf das Kennenlernen von vielen Leuten und wünsche uns allen Gottes Segen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.