Warum überhaupt beichten gehen?

Warum beichten-1Donnerstag der 4. Fastenwoche:

Warum muss ich überhaupt beichten gehen? Ich kann mir das ganze doch auch mit Gott in einem persönlichen Gebet ausmachen.

Das stimmt zwar zum Teil. Ich kann mich vertrauensvoll an Gott wenden. Doch in den letzten beiden Tagen haben wir versucht aufzuzeigen, wie die Sünde nicht nur eine persönliche Dimension hat, sondern in die Gemeinschaft der Kirche und in die Welt hineinwirkt. Manches können wir nicht mehr rückgängig machen. Es gibt eine schöne Geschichte, die wir einmal in einem Film gehört haben:

Eine Frau beichtet, dass sie Tratsch verbreitet hat, meint aber gleich, dass das eigentlich eine harmlose Sünde sei. Der Priester gibt ihr als Buße auf, mit einem Polster auf das Dach zu steigen, den Polster aufzuschneiden und die Federn zu verstreuen. Am nächsten Tag sollte sie wieder vorbeikommen. Als die Frau am darauffolgenden Tag erscheint und dem Priester mitteilt, alles ihr Aufgetragene erfüllt zu haben, sagt dieser ganz trocken: „Und jetzt gehen Sie und sammeln Sie die Federn wieder ein“. Die Frau war verwirrt und meinte, es sei unmöglich die vom Wind in alle Richtungen verstreuten Federn einzusammeln. Darauf der Priester: „Sehen Sie, was der Tratsch anrichtet und wie wir das fast nicht gut machen können?“

Ähnlich die Geschichte über Philipp Neri, die Papst Franziskus am 12.5.2016 bei der Frühmesse erzählt hat (http://www.vatican.va/content/francesco/de/cotidie/2016/documents/papa-francesco-cotidie_20160512_philipp-neri-und-das-huhn.html).

Die Beichte ist ein Sakrament: Ein wirksames Auftreten der Gnade Gottes. Wir wollen die Gnade in unserem Leben nicht ausschließen. Gott kann dort wirken, wo wir als Menschen an unsere Grenzen und an das Unmögliche stoßen.

Welche Federn müsste ich in meinem Leben wieder einsammeln? Wo habe ich Gemeinschaft zerstört? Wo bin ich zu stolz, Fehler und Vergehen einzugestehen? Wo fällt es mir schwer, um Verzeihung zu bitten oder eine Entschuldigung anzunehmen?

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.