50 Jahre Beginn des II. Vatikanischen Konzils – Beginn des „Jahr des Glaubens“

Vielleicht werdet ihr euch wundern, dass heute – am Donnerstag, dem 11. Oktober – überall zu Mittag die Glocken läuten, länger als sonst: Es ist nicht die übliche Erinnerung an das Gebet des Engel des Herrn. Heute läuten die Glocken, um uns an den Beginn des Zweite Vatikanischen Konzils vor genau 50 Jahren zu erinnern. Damals hat Papst Johannes XXIII eines der wichtigsten Konzile in der Kirchengeschichte eröffnet.
Heute, genau 50 Jahre danach, beginnt das von Papst Benedikt XVI ausgerufene Jahr des Glaubens. Es soll eine Erneuerung und eine Bekräftigung unseres Glaubens fördern. Gleichzeitig uns aber auch die Beschlüsse des Konzils in Erinnerung rufen und beitragen, sie zu verwirklichen und als Kirche offen zu sein: Für Gott, für die Menschen und die Anliegen unserer Zeit.
Das folgende Gebet von Charles de Foucauld kann uns ein kleiner Wegbegleiter sein:

Mein Vater,
ich überlasse mich dir,
mach mit mir, was dir gefällt.
Was du auch mit mir tun magst, ich danke dir.
Zu allem bin ich bereit, alles nehme ich an.
Wenn nur dein Wille sich an mir erfüllt
Und an allen deinen Geschöpfen,
so ersehne ich weiter nichts, mein Gott.
In deine Hände lege ich meine Seele.
Ich gebe sie dir, mein Gott,
mit der ganze Liebe meines Herzens,
weil ich dich liebe,
und weil diese Liebe mich treibt,
mich dir hinzugeben,
mich in deine Hände zu legen,
ohne Maß,
mit einem grenzenlosen Vertrauen;
denn du bist mein Vater.

Charles de Foucauld (1858-1916,
am 13. November 2005 seliggesprochen)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s