Fastenkalender 2011

Mittwoch der 3. Fastenwoche (30.3.)
„Dankbarkeit“

Ein so kleines Wort und doch so wichtig. Wie schwer es aber trotzdem fällt, „Danke“ zu sagen. Weil vieles unbewusst geschieht. Weil vieles selbstverständlich ist:
…das frische Brot und die Semmel…Danke an den Bäcker
…das gute Fleisch und das Gemüse…Danke an den Bauern
…das Lernen und der Beruf…Danke an die Schule, an den Arbeitsgeber
…das eigene Zuhause…Danke an die Eltern
…für alles, was mein Leben ausmacht: Wem soll ich dafür danken? Mir selbst, aber vor allem Gott.
Es ist eine Silbe, die wir nur sagen brauchen und es kann vieles in unserem Leben wandeln!
Denke ans Danke!

Impulse:

  • Wem sollte ich heute danke sagen?
  • Wie oft danke ich eigentlich Gott für etwas?
  • Bin ich eher dankbar oder doch undankbar, weil alles so selbstverständlich ist?
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s