Fastenkalender 2011

Sonntag, 2. Fastenwoche (20.3.)
„Hoffnung“

Internet kann zu vielem gebraucht werden, so auch, um Worte nachzuschlagen. Bei Wikipedia steht unter anderem für das Wort Hoffnung:
„Hoffnung ist eine zuversichtliche innerliche Ausrichtung, gepaart mit einer positiven Erwartungshaltung, dass etwas Wünschenswertes in der Zukunft eintritt, ohne dass wirkliche Gewissheit darüber besteht. …  Hoffnung ist die umfassende emotionale und unter Umständen handlungsleitende Ausrichtung des Menschen auf die Zukunft. Hoffend verhält sich der Mensch positiv zur Zeitlichkeit seiner Existenz…Hoffnung kann begleitet sein von der Angst und der Sorge, dass das Erwünschte nicht eintritt. Ihr Gegenteil ist die Verzweiflung, die Hoffnungslosigkeit, die Resignation oder die Depression … Hoffnung ist auch eine der drei christlichen Tugenden: Glaube, Liebe und Hoffnung.
Von Vaclav Havel stammt dieser schöne Spruch: „Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht“.
Egal wie viele Sprüche es für das Wort Hoffnung gibt, entscheidend ist die Frage, welche Rolle die Hoffnung in meinem Leben – hier und jetzt – spielt. Denk mal an diesem heutigen Tag nach!

Impulse:

  • Hoffnung zu haben bedeutet für mich…
  • Wie kann ich jemanden Hoffnung schenken?
  • Als Christ nähre ich meine Hoffnung durch…
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s