Silvester einmal anders (Jugend)

Am 31. Dezember 09 besuchten wir in Wien fr. Bernhard Lang in der Alservorstadt um im Minoritenkloster den Jahreswechsel einmal anders zu feiern. Wir das waren: Drei Mädels aus Aspern a.d. Zaya: Mirijam, Theresa, Anna, und aus Nk: Sandra Weissenböck, Caroline Ziegerhofer, Corinna Kainrad, Martin Hofer, Stefan Summer und ich. Zuerst flanierten wir durch den Silvesterpfad der Stadt Wien – Rathausplatz – Am Hof – … Zurückgekehrt spielten wir ein lustiges Gesellschaftsspiel mit „Bomben“-Stimmung. Vor zwölf versammelten wir uns mit den Steyler Schwestern und den indischen Minoriten in der Hauskapelle. Mit einer Rückschau und einer Bitte um den Segen für 2010 rutschten wir besinnlich – anhand einer großartigen Bilderpräsentation mit Psalmen von fr. Bernhard – ins neue Jahr. Bis mindestens 3 Uhr früh hatten wir weiterhin „Bombenstimmung“ und danach hieß es schnell schlafen, denn zum 7 Uhr läutete der Wecker. Nach einem Frühstück im Refektorium fuhren wir mit Auto bzw. Zug wieder nach Neunkirchen.

Lukas Portugaller

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Jugend, Wartmannstetten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s